Akupunktmassage

Die Akupunktmassage

Die Akupunktmassage oder Akupunktur-Massage ist eine Massagetechnik, bei der die Energiebahnen (Meridiane) stimuliert werden. Dabei wird mit einem stumpfen Therapiestift direkt auf der Haut behandelt. Die Methode basiert auf den ganzheitlichen Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin. Nach dieser Lehre fliesst die Lebensenergie (Chi) in bestimmten Meridianen durch den Körper und versorgt alle Organe und Systeme. Auf den Meridianen liegen die Akupuntur-Punkte. Einzelne dieser Punkte werden gezielt gedrückt, um den Effekt der Behandlung zu verstärken. Durch den sanften Reiz der Behandlung wird der Energie- und Blutfluss angeregt. Energetische Blockaden werden gelöst, der Energiekreislauf harmonisiert. Wenn die Energie im Körper fliesst, arbeiten alle Organe und Systeme optimal und der Körper ist gesund. Ein gestörter Energiefluss beeinträchtigt die Funktion der Organe und Systeme im Körper und führt über längere Zeit zu körperlichen Symptomen. Verschiedene Faktoren können den Energiefluss beeinträchtigen:

  • Mechanische Faktoren: z. B. fehlgestellte oder blockierte Gelenke, Narben, muskuläre Verspannungen, einengende Kleidung, Bewegungsmangel
  • Chemische/physikalische Faktoren: z. B. Amalgam, Schwermetalle, Gifte, Verhütungsspirale, Piercings, Wasserbett, elektromagnetische/geomagnetische Belastungen am Arbeitsplatz oder Schlafplatz
  • Emotionale Faktoren: z. B. Stress, Sorgen, Trauer

Die Entwicklung der Akupunktmassage

Entwickelt wurde die Akupunktmassage in den 1950er-Jahren von dem Masseur Wilhelm Penzel. Anfänglich behandelte er die Meridiane ohne Stäbchen direkt mit den Händen. Nachdem er auf diese Weise seiner schwerkranken Frau zur vollständigen Genesung verhelfen konnte, setzte er sich für die Verbreitung dieser Behandlungsmethode ein. Sein Schüler Klaus Radloff entwickelte die Akupunktmassage weiter und führte die Ohr-Reflex-Kontrolle ein. Über die Reflexzonen am Ohr wird ein Befund des energetischen Zustandes im Körper gemacht. Dieser ist wegweisend für die weitere Behandlung. Rolf Ott lernte sowohl die Akupunktmassage nach Penzel als auch die Akupunktmassage nach Radloff. Durch langjährige Erfahrung verfeinerte er die Methode weiter. Anstatt jeden Meridian einzeln nachzufahren, werden die Energiebahnen miteinander verbunden und in „einem Fluss“ behandelt. Auf diese Weise kann der Energiekreislauf wirkungsvoll harmonisiert werden. Neuere Forschungen zeigen interessante Zusammenhänge zwischen Faszien und Meridianen. Helene Langevin, Professorin für Neurologie an der Harvard Medical School in Boston, stellte fest, dass die Meridiane vorzugsweise entlang breiter Faszienbänder verlaufen. Bei einer Analyse des Arms konnten 80 % der Akupunkturpunkte auf diese Weise lokalisiert werden. Wenn mit dem Therapiestift die Hautoberfläche behandelt wird, reagieren die darunterliegenden Faszien. Diese Erkenntnis ist ein Schlüssel zum wissenschaftlichen Verständnis der Akupunktmassage.

Ihr Rücken in Bestform!

Haben Sie Fragen oder möchten Sie einen Termin vereinbaren? Gerne helfe ich Ihnen weiter!
Nutzen Sie doch bitte einfach das nachfolgende Kontaktformular!
Ich werde mich schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Was kann mit der Akupunktmassage behandelt werden?

  • Allergien
  • Augenerkrankungen
  • Chronische und akute Schmerzen
  • Narbenentstörungen
  • Asthma
  • Nervosität, Anspannung
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • Schulter-Arm-Syndrom